Sie sind hier: Produkt Bereiche > Klebstoffe > Schmelzklebstoffe / Hotmelt

Schmelzklebstoffe auch Hotmelt

Allgemeine Informationen:

Schmelzklebstoffe - oft auch als "Hotmelts" bezeichnet - sind bei Raumtemperatur fest und werden durch Aufschmelzen verarbeitbar. Die heiße Klebstoffschmelze wird auf das zu verklebende Teil aufgebracht und sofort mit dem zweiten Teil innerhalb der Offenzeit gefügt. Unmittelbar nach dem Abkühlen und Erstarren des Klebstoffs ist die Verbindung fest und funktionsfähig. Dies ermöglicht in Produktionsprozessen sehr schnelle Taktzeiten und unmittelbares Weiterverarbeiten.

Für den Hobby- und Kleinanwender kommen Schmelzklebstoffe in Form von Klebesticks in den Handel, die mit Schmelzklebepistolen verarbeitet werden können. Bei technischen Anwendungen werden sie auch in Form von Folien, Granulaten oder Blöcken mit Hilfe von Schmelzgeräten und nachgeschalteten Auftragsköpfen verarbeitet.


Schmelzklebstoffe sind lösemittelfrei, jedoch ist ihr Einsatz wegen der hohen Verarbeitungstemperaturen auf temperaturresistente Werkstoffe beschränkt. Andererseits verhält sich der Klebstoff reversibel d.h., bei Temperaturerhöhung wird er wieder weich und besitzt daher nur eine eingeschränkte Wärmebeständigkeit (siehe auch reaktive Schmelzklebstoffe).

 

Anwendungen:

  • Bauindustrie
  • Automobilindustrie
  • Elektronik
  • Möbelindustrie
  • Verpackungsindustrie
  • Textilindustrie
  • Floristik

Eine Übersicht unseres Lieferprogramms finden Sie hier.